Our new catalog 2021 - 2022 !!! Out now !!!
more info Schließen

Atomic Head PIc

 

Mit Dem Redster S9 GEN S
Definiert Atomic den Skating Langlaufsport Neu

 

Atomic präsentiert für die Saison 2021/22 einen völlig neuartigen Skating Langlaufski:
den Redster S9 Gen S. Damit verfolgt Atomic einen komplett neuen Ansatz im Bereich von Konstruktion und Design von Skate Ski – für besseres Handling und mehr Power beim Abstoss zugunsten längerem und effizienterem Gleiten. Ergänzend dazu stellt Atomic auch seine neue verstellbare Prolink Shift-In Bindung vor. Diese spart Gewicht und ermöglicht die Positionsverlagerung nach vorn für mehr Grip oder nach hinten für besseres Gleiten – ganz einfach bedienbar mittels einem im Hebel integrierten Drehknopfs. Die Bindungsplatte ist ausserdem vollständig mit dem Ski gebondet und ermöglicht dadurch optimierte Kontrolle und top Kraftübertragung.


 

 

Der Ski

 

Mit dem Redster S9 Gen S stellt Atomic die bisher gängigen Ansätze in der Konzeption von Skating Ski auf den Kopf und geht, was Form und Länge betrifft, völlig neue Wege.
Ein tieferer Sidecut mit mehr Breite an der Spitze und am Skiende, genannt Speedline, sorgt für mehr Power beim Abstoss sowie maximale Langlaufeffizienz.

 

xc sitest 5 sterne

 

 

 

 

Die überarbeitete Seitenwangenkonstruktion
Racewall optimiert die Kraftübertragung für mehr
Leistung und Stabilität.


Dank dieser Innovationen gibt es
den Redster S9 Gen S in nur einer
Skilänge: 183cm.


Dieses Konzept
heisst Speedscale , eine
einheitliche und kürzere Länge erhöht die Agilität
und Wendigkeit für Langläufer jeder
Körpergrösse und Könnensstufe . Damit gehören
die Langlauftage mit vielen Ski in
unterschiedlichen Längen der Vergangenheit an.
Und der Traum von nur einer Skilänge für alle
Bedürfnisse wird wahr.

 

 

Die BINDUNG

 

Die Innovationen beschränken sich beim Redster S9 Gen S nicht nur auf das Skiprofil und die Konstruktion. Neu ist in diesem Jahr auch das Prolink Shift-In Bindungssystem. Mit diesem integrierten System können Langläufer ihre Position auf dem Ski individuell anpassen, ohne dabei aus der Bindung zu steigen.


Während des Trainings sind bis zu sechs verschiedene Positionen möglich und Skater können entsprechend der aktuellen Bedingungen und dem jeweiligen Terrain Feinabstimmungen vornehmen. So hat jeder Langläufer die Möglichkeit, seine bevorzugte Position zu finden – nach vorn für mehr Halt, nach hinten für besseres Gleiten. Die vollständig mit dem Ski gebondete Konstruktion verhindert zudem einen Energieverlust zwischen Bindung und Ski und ermöglicht so höchste Effizienz bei der Kraftübertragung.

 

 

Diese Website verwendet Cookies um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren.
Weitere Informationen OK